Ein Stoppschild für die Mitläufer

Wenn man die Mitglieder der CDU und SPD nicht mit vernünftigen Argumenten von der Unsinnigkeit des neuen Zensurgesetzes überzeugen kann, auf das man in den Fluren des Familien- und Innenministeriums sicher stolz wie Oskar ist, muss man eben zu anderen Mitteln greifen.

Man nehme: Das WordPress-Plugin “WP-Ban”, eine Liste der IP-Adressbereiche von Bundes- und Landesverbänden der CDU und SPD, von Bundes- und Landesministerien des Inneren und des Familienministeriums, sowie die die der LKAs und des BKA, und ein kleines, selbstgebasteltes Stoppschild:

Stoppschild für Mitläufer

“WP-Ban” macht genau das, was der Name schon vermuten lässt – die User der entsprechenden IP-Adressbereiche von der Seite verbannen. Wer die genannte Zielgruppe nur aufschrecken und idealerweise zum Nachdenken anregen will, kann das Plugin ein wenig modifizieren, so dass das “Opfer” nach dem ersten kleinen Schrecken dann gerne auf einen Link klicken darf, der es auf die richtige Seite weiterleitet.

Ohne IP-Adressbereiche ist das Plugin nicht arbeitsfähig. Also bedienen wir uns an öffentlichen Listen, die uns die typischen Adressbereiche unserer Zielgruppe liefern. Die “Aktion Überwach!” ist hierfür eine gute Quelle.

Schließlich basteln wir noch schnell eine Seite aus dem oben gezeigten Stoppschild und einem erklärenden Text zusammen, auf der sich bei Bedarf auch der Link zur ursprünglich angeforderten Seite findet.

Damit hätten wir unsere eigene kleine selbstgebastelte Zensursimulation, um Mitläufern der obengenannten Parteien und Behörden die Folgen ihres Handelns vor Augen zu führen. Der Mensch ist halt ein visuell veranlagtes Tier, gell?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s